Wir bieten spezielles Aikido-Training für Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren an --> Wann und wo?

Unser Konzept:
Wir möchten im Training die Werte des Aikido vermitteln: Friedfertigkeit, Freundschaft, Respekt und Toleranz. Aber natürlich geht es auch um Körpererfahrung und um Selbstverteidigung. Das alles wird im Sinne des Aikido ohne Wettkampf trainiert. Es gibt kein "besser" oder "schlechter" als ein anderer und man muss sich auch nicht schämen, wenn man etwas nicht auf Anhieb hinbekommt (das geht nämlich jedem mal so). Wir nehmen Rücksicht auf "Kleinere" oder "Schwächere" und wollen die Entwicklung der Kinder unterstützen. Unter Berücksichtigung dieser Hauptaspekte greifen wir Im Training zwischenzeitlich auch auf Disziplinen aus anderen Kampfkünsten zurück, wie z.B. Judo-Haltegriffe oder Pratzentraining (=Schlagen auf "Kissen"). Das Ziel ist natürlich das Erlernen von Aikido und dessen Prinzipien.

Mit freundlicher Genehmigung der Kissinger Aikido-Gruppe

Warum erst ab 9 Jahren?
Aikido stellt verhältnismäßig hohe Anforderungen an die Koordination. Diese Fähigkeiten werden natürlich im Training gefördert und weiter entwickelt, aber ein gewisser Grundstock sollte vorhanden sein - ansonsten ist der Frust für Kinder evtl. zu hoch und der Spaß ist schließlich das wichtigste - nicht wahr? Diese Grundvoraussetzung ist nach unserer Erfahrung ab ca. 9 Jahren gegeben, aber letztendlich muss dies natürlich individuell entschieden werden.

Welche Referenzen haben die Trainer?
Unser Trainer Patrick ist seit 1999 als Kinder- und Jugendtrainer auf der Matte und besitzt unter anderem die Trainer-C-Lizenz mit dem Profil "Kinder- und Jugendtraining.

Bildquelle
Das Foto hat mir dankenswerter Weise die Aikido-Gruppe des Kissinger Sportclubs zur Verfügung gestellt!