Uncategorised

Hallo liebe Aikidoka,

wir können ja derzeit aufgrund von Corona nicht unserer geliebten Kampfkunst nachgehen, aber vielleicht können wir in Erinnerungen schwelgen. Martin hat einen wirklich schönen Rückblick auf den Lehrgang in Gaißach zu digitalem Papier gebracht - vielen Dank dafür, Martin.

Viel Spaß beim Lesen - lasst uns diese Zeit mental überstehen und uns auf den Tag freuen, an dem wir uns wieder auf der Matte sehen.

                       

Es war einmal vor gar nicht so langer Zeit in einer gar nicht so weit entfernten Gemeinde in Oberbayern. Ca. 20 Krieger standen sich gespannt auf dem Schlachtfeld gegenüber. Es waren genauso junge, unerfahrene Kämpfer dabei, die auf ein glimpflichen Ausgang der Schlacht hofften, wie auch erfahrenen Samurais die das Adrenalin in ihren Adern spüren wollten. Der Shogun Patrick San gab das Zeichen. Wakizashis wurden gezogen und wirbelten im nächsten Moment durch die Luft. Die Gegner waren überall; gut gemeinte Ratschläge wie: “watch your back!” waren zwar eben gut gemeint aber recht nutzlos. Bald vermischten sich die Klänge von aufeinander treffenden Klingen, Ausrufe der Verwunderung über Treffer aus dem Nichts und lautes lachen zu einer Euphonie der Kampfkunst.

Die schöne Ingolstädter Tradition des vereinsübergreifenden Gemeinschaftstrainings hat wieder einmal statt gefunden, am 05.03.2020 waren wir vom MTV die Ausrichter. Es war eine sehr schöne Dynamik im Raum. Alle haben mit viel Energie und Freude die gezeigten DAB-Techniken trainiert - egal welchem Verband oder welcher Stilrichtung sie selbst angehören. Sogar das jüngste Mitglied der MTV-Aikido-Gruppe war mit auf der Matte :-)

Es ist immer wieder schön festzustellen, dass es viel mehr Gemeinsamkeiten als Trennendes gibt. Das wurde auch hinterher beim gemeinsamen kühlen Kaltgetränk deutlich.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal, voraussichtlich im Mai in Manching bei Frank und seiner Gruppe.

Seit dem 29.02.2020 darf sich unsere Aikidogruppe über neue Farbtupfer auf der Matte freuen. Martin Tenelsen und Janos Szilbek jun. sind nun stolze Träger des gelben Gürtels (5. Kyu) und Janos Szilbek sen. des orangenen Gürtels (4. Kyu). Die Prüfer Markus Daigeler (2. Dan) und Markus Gruber (1. Dan) aus Gaißach haben sich ordentlich Zeit gelassen um wirklich alle (!) Techniken und Varianten genau anzuschauen. Und das, obwohl alle Beteiligten (Prüflinge, Ukes und Prüfer) zum Prüfungszeitpunkt gerade einen Lehrgang mit insgesamt 4,5 Stunden Bewegung hinter sich hatten.

...oder sagen wir mal besser mit Erwachsenen. Auf jeden Fall waren wir am 22.02.2020 zu Gast beim Kissinger Sportclub, die einen Lehrgang für Kinder und Jugendliche veranstaltet haben. Allerdings wurde schon im Vorfeld bei den Anmeldungen klar, dass es eine große Anzahl an Erwachsenen geben würde, die ebenfalls das Training von Markus Daigeler (2. Dan) erleben wollten. Somit wurde der Lehrgang kurzerhand umfunktioniert: Die Erwachsenen durften mitmachen. Sie trainierten untereinander oder mit den Kindern. Je mehr Zeit auf der Matte verstrich, desto weniger wurde klar, wer eigentlich in welche Alterskategorie gehörte. Markus erklärte die Techniken so, dass sie für jedermann und jedefrau umsetzbar waren. Und spätestens beim Gürtelhockey wurden alle wieder zu (großen) Kindern.

Vielen Dank, Markus, für das schöne Training und vielen Dank an die Kissinger. Ein besonderes Lob möchte ich hier unserer Emilia aussprechen - sie ist als einziges Mitglied der Ingolstädter Kindergruppe mitgekommen und hatte nach eigener Aussage viel Spaß. Weiter so!

Euer Patrick

Hallo liebe Aikidoka,

ich möchte noch einmal daran erinnern, dass wir am 13.12.2019 das Training im MTV ausfallen lassen und bei der Aikido-Abteilung des ESV Ringsee trainieren. Das Training beginnt dort bereits um 19.00 Uhr. Ich werde etwas später dazu stoßen, da das Kindertraining im MTV wie gewohnt von 18.00 Uhr bis 19.15 Uhr stattfindet.

Die Adresse des ESV Ringsee lautet ESV Ingolstadt-Ringsee e.V., Geisenfelder Straße 1, 85053 Ingolstadt.

Ich freu mich auf das Training.

Euer Patrick

Nachtrag: Es war wieder ein schönes Training - danke an Heiko und seine Gruppe. Das Gruppenfoto hab ich hinzugefügt.

Macnhmal ist es wie verhext: Man ist sich sicher, dass man ein Foto gemacht hat und findet es einfach nicht wieder. Es ist zwar absolut unerklärlich aber letztendlich der Grund dafür, dass es so lange gedauert hat den Beitrag auf dieser Seite fertig zu stellen - es musste ein neues Foto her :-)

Bereits erwähnt wurde die Gelbgurtprüfung der 4 Kandidaten, aber erst jetzt kann das Foto gepostet werden. Wie dem auch sei: Ich bin immer noch stolz auf eure Leistungen. Inzwischen seid ihr ja schon wieder ein gutes Stück weiter auf dem Weg des Aiki geschritten. Bei der nächsten Prüfung dauert es nicht so lange mit den aktuellen Nachrichen - versprochen!

Euer Patrick